Jameson Whiskey – Woher kommt dieses Getränk?

Jameson WhiskeyDer Jameson Whiskey kommt aus Irland und wird dort seit 1780 in der Hauptstadt Dublin gefertigt. Der Whiskey ist nach dem „Erfinder“ J. Jameson benannt. Wer wenn nicht die Iren stellen solche Getränke her, möchte man meinen. Im Gegensatz zu anderen Sorten von Whiskey ist der Jameson Whiskey in Mitteleuropa eher unbekannt. Dennoch sagt das nichts über seine Qualität aus. Wer den Whiskey kennt, wird sich dieser Meinung mit hoher Wahrscheinlichkeit anschließen. Nach Meinung vieler zählt der Jameson Whiskey zu den besten Sorten der Welt. Doch bleibt dieser Punkt immer Geschmackssache.

Jameson Whiskey – Besser als andere Sorten von Whiskey?

Ob der Jameson Whiskey besser ist als andere möchte man nicht beurteilen. Bei jedem Getränk kommt es immer auf den Geschmack selbst an und wie der jeweilige Verkoster diesen empfindet. Daher kann man hier nicht von besser oder schlechter Reden. Man kann jedoch sagen das dieser Whiskey seinen ganz eigenen Geschmack hat und sich von anderen genau aus diesem Grund abhebt. Hier würde der ein oder andere sicherlich sagen das dies besser ist, da der Wiedererkennungswert deutlich höher liegt. Trotzdem kann man im Punkt Geschmack und Qualität nicht direkt von besser sprechen. Einzigartig trifft es hier eher.

Jameson Whiskey – Wo liegt dieser preislich?

Der Jameson Whiskey ist im Verhältnis zu anderen Sorten Whiskey doch sehr preisgünstig. Zwar siedelt er sich nicht im untersten Bereich der Preisskala ein, aber liegt in einem sehr guten Mittelfeld. Wenn man dies ins Verhältnis mit der Qualität setzt, kann man hier schon von einem sehr guten Whiskey sprechen. Natürlich kommt es auch darauf an, welche Menge man kauft. Hier wurde natürlich die durchschnittliche Menge, die üblich für Whiskey ist, verwendet um einen Vergleich beziehungsweise ein Verhältnis darzustellen. Für diesen Whiskey gibt es auch vermehrt kleine Flaschen zum ausprobieren. Diese liegen natürlich weit unter dem eigentlichen Preis und dienen in erster Linie zum probieren. Wer den Whiskey nicht kennt, dem ist diese Variante zu empfehlen.

Jameson Whiskey – Fazit

Das Fazit kann recht kurz und knackig ausgeführt werden. Der Jameson Whiskey ist zwar ein sehr unbekannter Whiskey, doch liegt er im Geschmack und auch in der Qualität im oberen Ranking. Hier gibt es nichts auszusetzen. Auch preislich kann sich dieser Whiskey sehen lassen, was im Endeffekt zu einem sehr guten Preis- / Leistungsverhältnis führt. Alles in Allem betrachtet gibt es hier also keine negativen Punkte zu benennen. Ob der Whiskey jedem zusagt, hängt natürlich von den Geschmäckern selbst ab. Hier kann man keine Prognose stellen. Trotzdem ist der Whiskey durchaus zu empfehlen, besonders für die Menschen die ihn heute zum ersten Mal kennenlernen.