Haarentfernung Essen – Endlich nicht mehr rasieren

Geht es um die Haarentfernung Essen, dann stehen verschiedene Methoden zur Auswahl. Die einzelnen Methoden unterscheiden sich bezüglich Haltbarkeit, Dauer und Anwendung. Der haarlose Körper gehörte schon im Altertum zu dem Schönheitsideal. Die Frauen entfernten die Scharm-, Körper- und Achselbehaarung und Männer trugen Glatze und rasierten sich. Es gab dabei nicht nur ästhetische Gründe, sondern auch die Hygiene spielte eine wichtige Rolle. 

Was ist für die Haarentfernung Essen zu beachten?

Bei der Haarentfernung Essen geht es meist um die IPL-Technik oder Laser-Technik. Kaum eine weitere Methode zur Enthaarung bietet schließlich langfristig so eine glatte Haut. Die Haarentfernung Essen wird meist als langanhaltend und schmerzfrei angepriesen. Besonders die Tatsache ist sehr vorteilhaft, dass die Methode lange anhält. Keiner muss sich dabei dann mit den lästigen Stoppeln herumplagen. Für die Haarentfernung Essen ist jedoch die gewisse Anzahl an Sitzungen notwendig. Die Haare wachsen spärlich nach oder sogar nicht. Im Vergleich zu Waxing ist die Methode mit Licht deutlich schmerzfreier und es gibt auch nicht die schmerzhaften eingewachsenen Haare bei der Haarentfernung Essen.

Für die Haarentfernung Essen werden natürlich High-Tech-Geräte genutzt und deshalb sind die Kosten oftmals nicht gering. Dennoch können sich die Kosten rentieren, auch wenn 10 bis 15 Sitzungen oft benötigt werden. Nur bei sehr hellen Haaren oder bei dunkler Haut ist die Haarentfernung Essen weniger möglich, doch dies kann zuvor geklärt werden.

Wichtige Informationen zur Haarentfernung Essen

Ist der Körper frei von jedem Haarwuchs, dann gilt dies meist als Schönheitsideal. Bei den Drogerien gibt es viele Mittel für die Haarentfernung, doch die Kosmetikstudios nutzen ausgereifte Technologien für die dauerhafte Haarentfernung Essen. Es gibt für die Haarentfernung die breite Auswahl an verschiedenen Geräten. Die störenden Härchen sollen damit dauerhaft und effektiv entfernt werden. Dies soll dabei schmerzfrei, bequem und risikofrei funktionieren. Bei der IPL-Technologie gibt es eine Blitzlampe, wo Lichtenergie in Wärmeenergie umgewandelt wird. Bei der Hitzeentwicklung kommt es zur Verödung von Haarfollikel und Haarwurzel. Die Härchen fallen dann aus und es bilden sich keine neuen Haare an der Stelle.

Es können auch mehrere Haarwurzeln zur gleichen Zeit verödet werden. Die besten Erfolge gibt es bei einem dunklen Haarton in Kombination mit dem hellen Hautton. Melanin ist dann vorhanden und dies kann entsprechend absorbieren und leiten. Dies ist bei dem hellen Haar oft unzureichend oder nicht der Fall. Es kann für die Haarentfernung Essen immer zuvor gefragt werden, ob die Behandlung effektiv ist oder nicht. Die Haut soll damit nicht geschädigt werden und die Anwendung wird oft als schmerzarm beschrieben.

Mehr erfahren